Schlittschuhlaufen im Chaussee-Graben

Äpfel und Nüsse, Holzspielzeug in verschiedenen Formen, natürlich auch mal ein Buch, ein Schaukelpferd oder ein Stoffpferd befestigt auf einer Holzplatte mit Rädern, Autos und andere Figuren aus Blech, Kasper und Puppe, Zubehör für die Puppenstube – darüber freuten sich vor nicht ganz 100 Jahren Kinder an Weihnachten.

Weiterlesen …

Kulinarisch durch die Stadt

Ein Rundgang mit vielen Überraschungen. Stadtrundgänge gibt es mittlerweile recht viele, doch die köstlichste davon trägt ihre Spezialität bereits im Namen: Lukullus Tours. Seit gut einem Jahr werden unter diesem Titel Führungen angeboten, bei denen die kulinarischen Besonderheiten der Stadt im Mittelpunkt stehen.

Weiterlesen …

„Christmas Star“ mit Magdeburger Wurzeln

Haben Sie Ihrer oder Ihrem Liebsten am 12. Dezember auch eine „Poinsettia“ überreicht? So, wie das in den USA üblich ist … Nein, nein, keine Sorge. Das ist kein nerviger Brauch, der schon wieder aus den Staaten herüberschwappt. Schließlich gibt es auch bei uns genug Weihnachtssterne (Euphorbia pulcherrima) oder „Poinsettia“, wie die Pflanze in den USA heißt.

Weiterlesen …

In der REWE-Weihnachtsbäckerei gibt es …

Plätzchenbacken gehört zur Adventszeit wie der geschmückte Weihnachtsbaum zum Heiligen Abend. Und die kleinen Teig-Leckereien entstehen nicht nur in der heimischen Küche. Vielleicht drückt sich gar mancher vor dem Aufwand einer eigenen Plätzchenproduktion. Man muss auf das Backen gar nicht verzichten und kann seinen Kindern das Herstellungserlebnis auch auf andere Weise schenken als in der eigenen Küche.

Weiterlesen …

Urige Glühweinkultur

Magdeburgs Weihnachtsmarkts entwickelt sich rasant weiter. Langeweile? Keine Spur – jedes Jahr überzeugt das Jahresendfesttagsangebot am traditionellen Standort mit einer besonderen Mischung für Jung und Alt. Auf jeden Fall bietet der Marktplatz eine Glühweinkultur mit einer Breite an Vielfalt und Originalität, die es wohl kein zweites Mal in Deutschland gibt.

Weiterlesen …

Jetzt kommen die heißen Zeiten

Jetzt beginnt wieder die gefährlichste Zeit des Jahres. Ja, ich meine die Weihnachtszeit. Da möchten wir es schön kuschlig und besinnlich haben. Für die langen dunklen Abende haben wir uns mit ausreichend Kerzen eingedeckt. Und nun kommt’s: Im Dezember muss die Feuerwehr viel öfter ausrücken als in allen anderen Monaten.

Weiterlesen …