Machtkampf zwischen zwei Gewerkschaften

Die Deutsche Post AG gliederte zum 1. Juli den für den Postleitzahlbereich 38 zuständigen Betriebsteil der Niederlassung Braunschweig  in den Betrieb Magdeburg ein und entmachtete damit den gewählten Magdeburger Betriebsrat. Die Alleinvertretung der Arbeitnehmerinteressen beansprucht der Verdi-geführte Betriebsrat. Die mitgliederstarke Magdeburger Fachgewerkschaft DPVKOM wurde damit quasi kaltgestellt.

Weiterlesen …

Ein Protest mit Folgen

Was ist in Frankreich los? Während die Berichterstattung über die Proteste in Deutschland abgeflaut ist, wird die Auseinandersetzung unerbittlich weitergeführt. Und das mit weitreichenden und gar tödlichen Folgen auf beiden Seiten. Ein Blick auf Französische Geschehnisse.

Weiterlesen …

Die Wette: 50 Weihnachtsmänner zur Unterstützung der blauen Nasen

Roger Altenburg, Mitinitiator des Vereins „Blaue Nase hilft e. V.“ und REWE-Kaufmann Volker Brand kennen sich schon einige Jahre vom gemeinsamen Musizieren. Der Gitarrenlehrer Roger Altenburg gründete im Juli dieses Jahres gemeinsam mit anderen Eltern die „Blauen Nasen“. Diese Menschen verbindet das schreckliche Schicksal, dass ihre Kinder schwer erkrankten.

Weiterlesen …

„Am Schelli“ – klein und fein

Pizza, Bruschetta, Salate, Antipasti, Desserts und natürlich Getränke – von Kaffee bis Wein. Wer etwas zum Genießen sucht, wird in Stadtfeld „Am Schelli“ fündig. Hier, an der Südseite des Schellheimer Platzes, hat Oksana Ehrbarth vor anderthalb Jahren ein Feinkost-Geschäft eröffnet. Klein und fein – das hatte sie sich schon lange gewünscht. „Mit diesem Laden habe ich mir einen Traum erfüllt“, erzählt Oksana.

Weiterlesen …

Unglaublich wichtig für das Land

Seit 2014 ist Anne Lequy, promovierte Anglistin und Auslandsgermanistin und Professorin für Fachkommunikation Französisch, Rektorin der Hochschule Magdeburg-Stendal. Im Interview spricht die gebürtige Französin über Praxisnähe, MINT-Probleme und Promotionsrecht.

Weiterlesen …

Pölitz und Bach kommen in die „Anstalt“

Davon habe sie geträumt, sagt Marion Bach, „für mich ist das wie ein Ritterschlag, in die ,Anstalt’ zu kommen“. Gemeinsam mit Zwickmühlen-Gründer Hans-Günther Pölitz wird die Magdeburger Kabarettistin „eingewiesen“. Als Begründung lässt vermuten, dass die Beiden sich als OSTentativ und OSTensibel, also als dauerhaft vorzeigbar erwiesen haben, sowie auch die entsprechende Ossifikation, also genügend Mumm in den Knochen haben, verknöcherte Verhältnisse zu analysieren.

Weiterlesen …